Prinzipien der Form

Prinzipien der Form

DREI ARTEN VON FORMEN

1. ANHEBUNG

Alle Haardesigns können in zwei Arten von Haarschnitten unterteilt werden: stumpf oder abgestuft/stufig. ’Wenn du das Haar nicht stumpf haben möchtest, musst du es anheben oder hochheben. Stufung ist eine Auf- und Abwärtsbewegung. Um das Haar zu stufen, nimm eine Partie nach oben, ohne sie aus ihrer natürlichen Fallposition zu bewegen. Nachdem du das Haar geschnitten hast und es fallen lässt, wird es vertikal nach unten fallen, ohne eine Seitwärtsbewegung. Was es kreiert
Anhebung kreiert Stufung; ein fertiges Haardesign hat entweder eine Länge oder Stufen/Schichten. Um dir dabei zu helfen, dich an die Bewegung einer Anhebung zu erinnern, denke an einen Fahrstuhl. Er bewegt sich von oben nach unten, nicht von Seite zu Seite. Wenn du möchtest, dass das Haar nach dem Schneiden sofort wieder in die natürliche Fallposition fällt, muss der Kopf des Kunden aufrecht sein.’ Wenn der Kopf nach vorne gesenkt ist, ist das Haar nicht in der natürlichen Fallposition. Wenn du eine Form kreierst, die erfordert, dass der gesamte Kopf horizontal angehoben wird, stelle sicher, dass alle Partien für absolute Einheitlichkeit im selben Winkel angehoben werden.

2. OVER DIRECTION

Die Bewegung bei der Over Direction ist von Seite zu Seite. Wird das Haar durch eine seitliche Bewegung aus der natürlichen Fallposition gebracht, nennt man dies "Over Directed". Nimmt man Haar von hinter dem Ohr und richtet es zur hinteren Mitte, ist dies eine seitliche Bewegung.
Was es kreiert
Over Direction kreiert Länge und Breite in entgegengesetzter Richtung. Wird das Haar von vorne nach hinten gerichtet, ist das Haar vorne länger. Wird das Haar von hinten nach vorne gerichtet, ist das Haar hinten länger.

3. FINGER-WINKEL

Die Bewegung von Finger-Winkeln ist nach innen und außen. Die Finger bestimmen den Winkel, in dem die Haare geschnitten werden. Wenn du das Volumen oder die Tiefe innerhalb der Form anpassen möchtest, passt du deine Finger oder den Finger-Winkel an. Das Arbeiten mit Finger-Winkeln
Der Finger-Winkel kreiert Volumen und Tiefe innerhalb der Form. Betrachte deinen Finger-Winkel von vorne. Wenn du deine Finger im Seitenbereich platzierst und diagonal am Kinn einwinkelst und am oberen Kopf auswinkelst, würde das Volumen oben auf der Form sein. Was würde passieren, wenn du deinen Finger-Winkel ändern würdest? In diesem Fall ist dein diagonaler Finger-Winkel umgekehrt. Nun sind deine Finger am Kinn ausgewinkelt und oben eingewinkelt. Das Volumen wäre somit unten.

FAZIT

Auch, wenn wir erst über Anhebung nachdenken, als zweites über Over Direction und als letztes über den Finger-Winkel, ’passieren sie nicht einzeln, —sie passieren zur selben Zeit. ’Du würdest das Haar nicht nach oben hin anheben, Over Direct zur Seite anwenden und dann versuchen, deine Finger im richtigen Winkel zu bewegen; du würdest die Kontrolle über das Haar verlieren und das Ergebnis wäre unvorhersehbar. "Um die Vorhersehbarkeit in Form und Präzision im Rahmen der Stufung zu erreichen, wenden wir die Bewegungen zur selben Zeit an."